Jugendausbildung

Jedes Kind und jeder Jugendliche erhält eine umfassende musikalische Ausbildung. Das ist die Voraussetzung für den guten musikalischen Standard unserer Orchester.

 

Unser Ausbildungskonzept

Grundlage jeden Musizierens ist eine umfassende, gründliche und qualifizierte Ausbildung.
Der heutige Ausbildungsplan basiert hauptsächlich auf den vier Säulen:
  

musikalische Grundausbildung

instrumentaler Einzelunterricht


Theorieausbildung


Gruppenspiel

  

Zu Beginn der Ausbildung steht heute die musikalische Früherziehung für die Kleinen. Danach folgt
der Blockflötenunterricht, in dem die notwendigen theoretischen Grundkenntnisse für das Instrumentalspiel erarbeitet werden. Daran schließt sich der instrumentale Einzelunterricht an. Hier werden jedem Schüler von seinem Lehrer individuell die notwendigen praktischen Fertigkeiten vermittelt. Die theoretische Ausbildung läuft dabei in getrenntem Unterricht je nach Leistungsstand und bei Bedarf blockweise weiter. Die nächste Phase beginnt mit der Übernahme der Jugendlichen in die Schülerkapelle/Jugendkapelle . Dort wird das Zusammenspiel in einer Gruppe erlernt und die angehenden Musiker werden auf das Orchester vorbereitet. Der Eintritt in dieses Orchester erfolgt, abhängig von der Leistungsfähigkeit der Jugendlichen, im Durchschnitt etwa fünf bis sechs Jahre nach Ausbildungsbeginn. Eine Fortsetzung des Einzelunterrichts über diesen Zeitpunkt hinaus ist genauso erforderlich wie eine gelegentliche weitergehende theoretische Ausbildung.
 
Über Ausbildungskosten und Beschaffung der Instrumente informieren wir Sie gerne.

 

Musikalische Ausbildung in Theorie und Praxis

Die fundierte musikalische Ausbildung von Jugendlichen ist einer der wesentlichen Anliegen des Musikverein Weilheim e.V., die der Verein seit Jahren anbietet.

Musikalische Früherziehung und Blockflötenausbildung

Die musikalische Früherziehung beginnt etwa im Alter von ca. 5 Jahren. Spielerisch erkunden die Kinder die Welt der Musik, erforschen Töne, Klänge und Geräusche. Die ersten Töne werden der Blockflöte entlockt.
Mit Erreichen des 6. Lebensalters lernen die Kinder das gemeinsame Musizieren in der Gruppe mit der Blockflöte.

Instrumentaler Einzelunterricht

Der instrumentale Einzelunterricht beginnt etwa im Alter von 9 Jahren. Notenlehre und Praxis stehen in wöchentlichen Unterrichtsstunden mit Musiklehrerinnen und Musiklehrern auf dem Programm.

Schüler - und Jugendkapelle

Die Jungmusikerinnen und Jungmusiker üben das gemeinsame Spielen in der Praxis im Orchester und werden so an das Große Orchester herangeführt. In dieser Phase legen Sie auch die Prüfung in Bronze des Blasmusikverbandes ab.

Quereinstieg

In jeder Phase der Ausbildung ist ein Quereinstieg von außen möglich.
Selbstverständlich kann zum Beispiel auch mit Nachweis der entsprechenden Praxis-Ausbildung eine Musikerin bzw. ein Musiker direkt in das Große Orchester aufgenommen werden.
 

Die Ausbilder:

Ulrike Brenner (Flötenunterricht als Grundlage der musikalischen Früherziehung)
Klaus Holocher, hauptberuflich Musiklehrer (Saxophon u. Klarinette)
Vanessa Hipp (Querflöte)
Gerhard Riemer, staatl. geprüfter Musiklehrer (Trompete, hohes Blech)
Jürgen Trescher (Jugendkapelle)

Ansprechpartner
Jugendleiterin Jugendleiter
Nina Trescher Jochen Westhoff
Im Tal 4 Ehingenstraße 4
72072 Tübingen-Weilheim 72072 Tübingen-Kilchberg
Tel. 07071 / 79 18 58 Tel. 07071 / 7 41 30
E-Mail E-Mail